Galga Amelie – ca. 3 Jahre

Es ist uns ein großes Anliegen, Ihnen die ca. 3 jährige Galga-Hündin Amelie vorzustellen, deren schrecklich trauriger und verlorener Blick uns sehr zu Herzen geht und tiefes Mitgefühl weckt. Mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm ist Amelie für eine Galga von kleinerer Statur; normalerweise sind diese Rassehunde eher größer.
Hören Sie von Amelie’s trauriger Geschichte, die Gott sei Dank mit der hoffentlich nur kurzen Zwischenstation in Alberto’s Tierheim bislang einen guten Ausgang nahm:
Vor wenigen Tagen suchten ein paar junge Männer Alberto’s „Refugio“ auf und übergaben ihm die bis auf die Knochen furchtbar abgemagerte, überzarte Hündin. Amelie war längere Zeit in einem Swimming Pool, in den sie gestürzt war, gefangen gewesen. Es wäre ihr unmöglich gewesen, sich aus eigenen Kräften zu befreien.
Solche Pools legen die Bauern sehr gerne an, um jederzeit auf ein großzügiges Wasserreservoir zur Bewässerung ihrer Felder zurückgreifen zu können. Da diese Becken üblicherweise mit einer dicken Plastikfolie am Boden ausgekleidet werden, stellen sie für Tiere, die hier hineinfallen, eine absolut tödliche Falle dar. Bei den unermüdlichen Versuchen, sich aus diesem schrecklichen Gefängnis zu befreien, rutschen sie wieder und wieder auf der glatten Fläche aus. Wenn sich kein Retter findet, müssen solcherart gefangene Geschöpfe einen langsamen und grausamen Tod sterben. Manchmal sind diese Pools bereits leer und das Wasser ist aufgebraucht oder der Wasserstand ist niedrig. Ist das Becken noch gut befüllt, müssen die gefangenen Tiere elendiglich ertrinken; ansonsten wartet im Winter Tod durch Erfrieren oder Verhungern auf sie; im Sommer müssen sie gnadenlos in der extremen Hitze verenden.
Die Rettungsaktion zog sich über eine Stunde hin und gestaltete sich äußerst schwierig und kompliziert. Für die jungen Männer, die Amelie gefunden hatten, bedeutete es eine große Herausforderung! Nur ihrem unermüdlichen Einsatz und ihrem Durchstehvermögen verdankt unsere reizende Galga ihr Leben. Nicht auszudenken, wie es Amelie ergangen wäre, hätten sich ihre Retter resigniert zurückgezogen und aufgegeben …… Wir wollen daher an dieser Stelle ausdrücklich erwähnen, dass wir es als herausragende Leistung dieser jungen Menschen wertschätzen, mit welch ungewöhnlichem Verantwortungsbewußtsein sie sich hier eingebracht haben!Gemäß Alberto’s Ansicht ist Amelie nicht Opfer eines Unfalls oder eines verhängnisvollen Ereignisses geworden; er ist davon überzeugt, dass die arme Hündin – vielleicht aus einem überaus geschmacklosen, makabren „Scherz“ heraus – bewusst in den Pool geworfen worden war. Er schätzt seine Landsleute (insbesondere die Andalusier) so ein, dass sie Amelie’s Überlebenskampf längere Zeit mit Genuss und Spass beigewohnt und sich später, als der Anblick langweilig wurde, niederträchtig aus dem Staub gemacht haben. Leider musste er oft die Erfahrung machen, dass sich viele Menschen in extrem grausam gegenüber den bedürften, schutzlosen Tieren verhalten.
Als Amelie in Alberto’s Tierheim ankam, grauenvoll abgemagert, man konnte jeden Knochen zählen, war sie anfangs verständlicherweise sehr scheu und verängstigt. Er versorgte sie mit Nahrung und schenkte ihr liebevolle Zuwendung und so fasste sie sich allmählich und wurde ruhiger; später getraute sie es sich sogar, sich mit zwei anderen Galgas zusammen auf eine Decke zu legen. Nun war sie hier in Sicherheit angekommen und fühlte sich sichtlich geborgen.
Von ihrem Charakter her ist unsere süße Hündin ein ganz liebenswertes Geschöpf, sozial bestens verträglich und sehr aufgeschlossen und menschenbezogen. Bereits kurz nach ihrer Ankunft bewegte sie sich während der Freigänge im Tierheim sicher, ohne Scheu und ohne jegliche Furcht oder Angst. Sie liebt es insbesondere, sich Alberto anzuschließen und folgt ihm gerne auf Schritt und Tritt.
Wenn Sie Amelie’s ergreifendes Schicksal berührt hat und Sie der bezaubernden Hündin endlich das Zuhause schenken möchten, das sie schon immer verdient hätte, wenden Sie bitte an ihre Ansprechpartnerin Britta Klumb. Sie wird sich über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen und Sie bei dieser gerne unterstützend begleiten.

Hier kommt noch ein Video von Amelie:

Britta Klumb (Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Holländisch)
Handy: 0178 8823357
E-mail: britta.k@tsv-europa.com


Quelle

Tags: , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>