Wunderschöner schüchterner Galgo Milow

Rasse
Anlagehund neinAlter geb.ca 06/2010
Geschlecht Rüde
Kastriert ja
Größe 66 cm

Herkunft /Andujar
Aufenthaltsort Spanien/Andujar
Vermittlung bundesweit
Schutzgebühr 290 Euro

Vermittlerin Kerstin Schlottau
Email k.schlottau@vergessene-pfoten.de
Telefon 04155/82240 oder 0170/5605632

Da stand ich eines Tages mit einer großen infizierten Verletzung am Hals und einem blutverschmierten Gesicht, plötzlich mitten auf dem Weg, der zum Refugio führte!

Ich war voller Panik, zitterte am ganzen Körper zutiefst erschrocken, aber fühlte mich schon so schwach und krank, dass die Tierschützer mich widerstandslos mitnehmen konnten!
Einige Tage vegetierte ich mit hohem Fieber wegen der Wundinfektion vor mich hin, aber der Tierarzt gab mir Medikamente und ganz langsam ging es mir von Tag zu Tag besser und ich erholte mich zusehends.
Inzwischen geht es mir schon viel besser, aber meine Angst ist geblieben, niemand hier weiß, was mir in meinem Leben bereits widerfahren ist, was Menschen vielleicht mit mir gemacht haben, weshalb ich solche Angst habe!!

Die ersten Tage konnten die Tierschützer mich nur an einer Leine im großen Auslauf spazieren führen, denn sonst hätten sie mich wieder einfangen müssen, da ich vor Angst sonst immer davon gelaufen wäre. Eine Woche später versuchten sie es ohne Leine, aber es war immer noch sehr schwierig mich wieder in den Zwinger zurückzuführen, ich hatte einfach immer noch zu viel Angst vor Menschen. Die Tierschützer nahmen sich jeden Tag so viel Zeit sie konnten für mich, um sich mir vertraut zu machen und jetzt gehe ich immer in die selbe Ecke vom Auslauf und warte dort auf sie. Das ist schon mal ein riesen großer Schritt, ……… ein Anfang :-))

Ich lebe zusammen mit Perez im Quarantänezwinger und dort können die Tierschützer mich sogar schon berühren, zwar meinerseits unter sehr großer Anspannung, aber immerhin ….. irgendwann fasse ich sicherlich mehr Vertrauen zu ihnen, ich brauche einfach viel länger als andere Hunde, aber Marga ist total davon überzeugt, das wird schon werden …………

Ich bin ein sehr ruhiger sanftmütiger , verstehe mich mit den anderen Hunden und gehe Problemen aus dem Wege, ich kämpfe nicht mal ums Futter und das machen hier einige, das könnt ihr mir glauben!!
Aber wer schon mal in seinem Leben richtig hungern musste, der wird das sicherlich verstehen………. aber wie gesagt, ich hungere lieber, als dass ich kämpfe!!
Marga sagt, ich habe einen sehr liebenswerten Charakter, bin halt nur sehr schüchtern und noch ängstlich, liege sehr gern im Gras und gehe gern spazieren :-)
Marga führt mich immer an der Leine zurück in den Zwinger und muss die Leine dann immer ganz exakt in dem Moment abmachen, wenn sie die Zwingertür öffnet, da ich sehr schnell versuche dort hineinzukommen.

Ich brauche eine Familie, die sehr viel Verständnis für meine Scheu und Ängstlichkeit hat, eine Familie, die meinen sanftmütigen und ruhigen Charakter zu schätzen und damit umzugehen weiß, eine Familie, die jetzt schon erahnen kann, was für ein wirklich großartiger Hund ich bin!!!

Ich bins, Milow und ich möchte endlich Menschen vertrauen und wirklich lieben dürfen, ich denke, das ist nicht zuviel verlangt vom Leben …………………… oder??????????

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Update 12.09.2012

Hallo, ich bin es, der schüchterne Milow.
Jetzt wohne ich schon eine ganze Weile im Refugio bei den Tierschützern und es ist an der Zeit, ein wenig von mir zu erzählen.

Ich bin inzwischen von dem Quarantänezwinger in die normalen Boxen umgezogen. Dort gefällt es mir sehr gut und ich gehe auch abends brav mit den anderen Hunden vom Auslauf, in dem wir uns tagsüber austoben dürfen, in die Box zurück.

Marga sagt, ich bin ein ganz toller Hund, aber, da ich in meinem vorherigen Leben so Schreckliches erlebt habe, brauche ich viel länger als andere Hunde, um Vertrauen zu fassen. Sie vermutet, dass ich auch ganz schlechte Erfahrungen mit Kindern gemacht habe, denn ich reagiere sehr panisch auf ca 12 Jahre alte Kinder und zeige auch meine Zähne, wenn ich von ihnen bedrängt werde. Das geschieht aber nur aus meiner furchtbaren Angst heraus, ich würde niemals einfach so jemanden verletzen.

Ich wünsche mir so sehr ein eigenes Zuhause, mit Menschen, die mir Zeit lassen, mich an sie und alles Neue zu gewöhnen. Da ich so schreckliche Angst vor Kindern habe, wäre ein Zuhause ohne Kinder besser für mich.

Wenn Du mir meinen Wunsch erfüllen kannst, melde Dich bitte ganz schnell bei meiner Vermittlerin, ich würde gerne mein Herz verschenken…

Bild

Bild

Update 17.02.2013

Hallo, ich der Milow, möchte mich mal wieder kurz zu Wort melden. Ich bin immer noch sehr schüchtern und halte mich im Hintergrund, um alles aus sicherer Entfernung zu beobachten. Ich bin sehr interessiert an Allem, das könnt Ihr mir glauben, aber sicher ist sicher.

Bei den Helfern vom Refugio bin ich schon etwas entspannter, lasse mich berühren, aber bei Fremden halte ich lieber erst mal Abstand. Zu schlimm sind meine Erfahrungen mit Menschen in der Vergangenheit.

Trotzdem würde ich so gerne eine eigene Familie finden, die Geduld mit mir hat und mir die schönen Seiten des Lebens zeigt. Bitte laßt mich nicht so lange warten und meldet Euch schnell bei meiner Vermittlerin.

Zum Thema in den Foren
Tags: , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>