OLAF hat noch einmal Glück gehabt

 

Bild

Bild

Bild

Bild
, ausgesetzt, misshandelt, oder ganz legal in einer Perrera getötet, es nimmt kein Ende. Dieser wurde gestern eingefangen, sein linkes Bein ist gebrochen.

Olaf, ca. 10 Monate alt, hat sich an eine Autowaschstraße geschlichen, um Wasser vom Boden aufzulecken, doch noch nicht einmal dies hat man ihm gegönnt, er wurde verjagt.

Loli und Freunde vom Tierheim Ciudad Animal konnten ihn einfangen, sein Glück, er wäre elendig gestorben, verdurstet, verhungert, dann die Schmerzen in seinem Bein. Jetzt ist er in Sicherheit und wohlbehütet, am Montag wird Olaf operiert.

Dies ist nicht der einzige Galgo der gestern eingefangen wurde, Stunden später gelang es Loli einen ca. 8 Monate alten Galgo von der Straße zu retten, abgemagert bis auf Haut und Knochen und voller Flöhe.

Dann sind dort noch die vielen streunenden Galgos, zu ängstlich, um sich ihnen zu nähern, niemand weiß, wie lange sie überleben werden, viele dieser Streuner werden überfahren, oder sie verdursten und verhungern.

Alltag in Pedro Munoz, Alltag in .

CIUDAD ANIMAL
www.ciudadanimal.org

Zum Thema im Forum:

http://www.galgo-in-not.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=29480

Tags: , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>