Der Schatten des Olivenbaumes

 

AK97 la sombra del olivo / Der Schatten des Olivenbaumes

Immer wieder machen auch Musiker auf das Leiden der spanischen aufmerksam, diesmal widmet die spanische BandAK97 einen Song dem geschundenen .

In gibt es schätzungsweise 490000 und 170000 Besitzer, laut Tierschützern werden Jahr für Jahr 50000 entsorgt. Spanien ist das einzige europäische Land, in dem es nicht unüblich ist, einen am Baum erhangenen Galgo zu finden.

Die Pfoten berühren gerade noch den Boden, während der Galgo verzweifelt mit den Vorderpfoten in der Luft rudert, ein langer Todeskampf beginnt, makaber “Klavierspielen” oder “den Galgo an die Schreibmaschine setzen” genannt.

Es geht um sehr viel Geld, aufgrund der Galgos werden jährlich ca. 1000 Millionen Euro umgesetzt und 27000 Arbeitsplätze stehen im direkten Zusammenhang mit ihnen.

Von Tierschützern wurden 2007 dem Ministerium für Umwelt 100000 Unterschriften zur Abschaffung der Jagd mit Galgos vorgelegt, die Federación Española de Galgos hat 140000 Stimmen dagegen präsentiert.

Der Jagdverband bestreitet die Angaben der Tierschützer. Er spricht von 84000 Galgos die an Wettkämpfen Teilnehmen und meint die Galgos sterben im Durchschnitt mit 10 Jahren und Monaten eines natürlichen Todes.

Seltsamerweise finden man selten verlassene Galgos die Alter als 3 bis 4 Jahre sind.
Ein richtig guter Galgo der an Wettkämpfen teilnimmt kann einen Wert bis zu 60000 Euro haben, dementsprechend oft werden Galgos gestohlen, 2006 wurden der Guardia Civil 1250 gestohlene Galgos gemeldet. Francisco Salamanca bezichtigte die Zigeuner dieser Taten, sie werden gestohlen, der Mikrochip wird aus dem Hals geschnitten, sie werden auf dem freien Feld getestet und wenn nicht für gut befunden, erhangen, im Brunnen geworfen oder einfach sich selbst überlassen.

Seitdem hat sich nichts verbessert, auch wenn sich mehr und mehr Menschen für diese geschundene Rasse einsetzen und auch die spanischen Medien merh über das traurige Thema berichten. Hunderte von Galgos finden dank vieler Tierschutzorganisationen eine Familie im Ausland, nur ein verschwindend geringer Teil, wenn man bedenkt wie hoch die Zahl der Opfer ist.

Quelle

www.sos-galgos.net

Tags: , , , , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>