” Hund der Woche ” – Notfall: Podenco Ibicenco Bruto

Bruto mit abgeschnittenen Ohren
Bruto ist ein Ibicenco. Er wurde von Angela, einer älteren Dame aus einer „Reala“ gerettet.
Dort hatte ihm der Jäger sogar die Ohren abgeschnitten, was in leider häufig unter Jägern oder Schäfern üblich ist.

Eine „Reala“ ist ein grausiger Ort in Spanien, an dem die Jäger ihre Hundemeute meistens ohne Tageslicht in einem abgeschlossenen Schuppen irgendwo außerhalb der Ortschaften dahin vegetieren lassen.

Es gibt Realas mit bis zu 150 oder 200 Hunden, die fast nicht zu fressen und trinken bekommen. Die stehen in ihren eigenen Exkrementen und kaum jemand kümmert dich um sie.

Oft kommt auch aufgrund der beengten Situation und dem Hunger häufig zu Bissverletzungen und einige der Hunde sterben an ihren Verletzungen, die sich schlimm entzünden. – Eine medizinische Versorgung gibt es natürlich auch keine, denn das kostet alles nur Geld.

Die Jäger nehmen die übrig gebliebenen Hunde zweimal im Jahr als Hetztiere zur Jagd mit, um sie anschließend wieder einzusperren.
Die spanische Regierung unternimmt leider gar nicht deswegen und die Tierschützer sind machtlos. Nur manchmal kann man vereinzelte Hunde aus den Reals befreien, so z. B. unserenBruto.

Angela hat ihn erst einmal zu sich genommen, konnte ihn aber aufgrund ihrer eigenen schweren Erkrankung nicht halten und so wartet er jetzt in dem kleinen Tierheim in Andújar auf eine neue Chance.

Trotz seiner schlimmern Erfahrungen, ist Bruto ein vergnügtes Riesenbaby, der sich mit allen anderen Hunden gut versteht.
Auch mit allen Zweibeinern hat er keine Probleme und er ist gutmütig, liebeswürdig, freundlich und ein lieber Bube. Bestimmt könnte er auch in eine Familie mit standfesten Kindern vermittelt werden, die aufgrund seiner Größe nicht umfallen, wenn er freudig angesprungen kommt.

Sein Alter wurde vom Tierarzt auf ein Jahr geschätzt und er hat eine Schulterhöhe von 67 cm. Wir hoffen, dass wir bald einen schönen Platz für ihn finden, denn das Tierheim in Andújar ist rettungslos überfüllt.
Dazu kommt, dass Bruto eine enome Sprungkraft hat. Seinen Zwinger mit einer Höhe von zwei Metern überspringt er problemlos…

Schon bald könnte Bruto Spanien gechipt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet Spanien schon bald verlassen, wenn wir verantwortungvolle Menschen für ihn finden.

Mit melden Sie sich mit allen Fragen bei seiner Ansprechpartnerin:

Maria Mayer (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Telefon: 0633112155
Handy: 0176 63189492
E-mail: maria.m@tsv-europa.com

Quelle

Bild

Bild

Sein Vermittlungsthread

http://www.galgo-in-not.de/forum/viewtopic.php?f=340&t=20888&hilit=Bruto#p245321

http://www.windhundtreff.eu/index.php?page=Thread&postID=384846&highlight=Bruto#post384846

Zum Thema im Forum

http://www.windhundtreff.eu/index.php?page=Thread&postID=391707#post391707

Tags: , , , , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>