Das Ermorden der Galgos nimmt kein Ende, Tatort Albacete

Bild

Bild

Bild
Mitlgieder des Tierschutzvereins A.P.A.P. Arca de Noé de Albacete wurden von Jugendlichen über einen makraben Fund in einer Höhle in Chinchilla de Montearagón (Albacete) informiert. Auf das Schlimmste gefasst begaben sie sich an den Ort des Geschehens. Dort fanden sie zahlreiche Kadaver von , sich in verschiedenen Stadien der Verwesung befindent, mit Seilen angebunden, sie erlitten einen langsamen und qualvollen Tod. Auch fand man ganze Würfe, diese lagen in kleinen Gruben, zu tief um ihnen zu entkommen.
Dies ist kein Einzelfall, überall in werden immer wieder zufällig tote Galgos in Höhlen oder Brunnen gefunden, man kann nur erahnen, dass viele dieser dunklen Gräber niemals entdeckt werden.

Quelle

www.sos-galgos.net

Tags: , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>