Papst sieht Religionsfreiheit durch sexuelle Aufklärung bedroht

Katholische Kirche
Papst sieht Religionsfreiheit durch sexuelle Aufklärung bedroht
Benedikt XVI. hat sich gegen Kurse über sexuelle Aufklärung und Lebenskunde gewandt. Hintergrund ist ein Streit mit der spanischen Regierung.

Katholische Kirche

Papst sieht Religionsfreiheit durch sexuelle Aufklärung bedroht

Benedikt XVI. hat sich gegen Kurse über sexuelle Aufklärung und Lebenskunde gewandt. Hintergrund ist ein Streit mit der spanischen Regierung.

Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. hat die Bildungspolitik Spaniens mit scharfen Worten kritisiert. “Angesichts des erneuten Angriffs auf die Religionsfreiheit von Familien in bestimmten europäischen Ländern, in denen die Teilnahme an Aufklärungskursen und Lebenskunde verlangt wird, kann ich nicht schweigen”, sagte der Papst in seiner traditionellen Neujahrsansprache an Vatikan-Botschafter.

Er reagierte damit auf einen Streit des Vatikans mit der Regierung in Madrid. Diese will mit den Kursen liberale Werte fördern. Sie hatte daher vor drei Jahren einen Lebenskunde-Kurs eingeführt, in dem Themen wie Homosexualität, Scheidung und Abtreibung offen angesprochen werden. Tausende Eltern hatten den Kurs als “anti-christlich” bezeichnet.

Der Papst sagte nun, solche Kurse wollten eine neutrale Wahrnehmung des Menschen und des Lebens widerspiegeln. In Wahrheit vermittelten sie…

…mehr

Quelle: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-01/papst-aufklaerung-religionsfreiheit

Zum Thema auf -in-not.de:
http://www.galgo-in-not.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=27174#p292929

Tags: ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>