“Hund der Woche” – Schäferhündin Fee

Fee (D)
Rasse: Schäferhund
Geschlecht: Notfall/Hündin
Alter: geb. 01.2000
Farbe: braun-schwarz
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Zuordnung: (Größe): Rassehund-groß
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Anlagehund: Nein
Handicap: einäugig
Alt / Älter: Ja
Krankheiten: keine bekannt

Charakter: verschmuste liebevolle Hündin hat Nachholbedarf !!
Bild

Bild

Beschreibung: Eine reinrassige Schäferhündin, sogar mit Papieren. Mit nur 6 Wochen wurde sie angeschafft – wohl gemerkt gekauft vom Züchter! Viel zu früh für einen Welpen, die Mutter zu verlassen! Die nächsten 9 Jahre (!) ‘durfte’ Fee dann einen Zwinger ihr Zuhause nennen… Viel Zuneigung und Familienanschluss, geschweige denn Pflege, bekam sie nie. Lediglich ein netter Nachbar, dem Fee leid tat, nahm sich ihrer an und führte sie regelmäßig Gassi und versorgte sie immer wieder. Nach 9 Jahren trennte sich die Familie von Fee. Dem Nachbarn wurde untersagt, Fee weiter zu besuchen und spazieren zu führen. Das ansässige Tierheim wollte Fee nicht aufnehmen! Warum nicht? Vielleicht weil sich (ältere) Schäferhunde nicht so leicht vermitteln lassen?! Wir wissen es nicht… So verschlechterte sich Fees sowieso schon sehr trauriges Leben gleich noch weiter: Sie kam an eine 1 Meter kurze Leine! Angebunden an eine Holzhütte, in der es nicht einmal eine Decke für Fee gab…. Die letzten zwei Jahre musste die arme Hündin dort verbringen. Fee hatte zudem noch ein entzündetes Auge. Doch niemand kümmerte sich darum! Sie weinte vor Schmerzen und dann reichte es den Leuten in der Nachbarschaft irgendwann. Das Veterinäramt wurde informiert und eine Dame kam vorbei. Sie ging wieder mit der Auflage diesen ‘Zustand’ die nächsten Wochen zu verbessern. Warum hat man Fee nicht gleich mitgenommen? Keiner konnte es vestehen. Doch ein paar liebe Menschen gaben nicht auf und informierten Mitglieder unseres Vereins. Sie fuhren gleich bei Fee vorbei und überredeten die Frau der Familie, Fee zu übergeben! Glücklicherweise willigte sie ein und Fee sprang sofort in das Auto, um diesen für sie so schlimmen Ort schnell zu verlassen. Sie ist jetzt in einer Pflegestelle gut untergebracht. Fee kann ihr Glück kaum fassen und ist eine Seele von . Lieb, verträglich, voller Dankbarkeit und Freude! Ihr Auge wurde gleich dem Tierarzt vorgestellt. Es sieht nicht gut aus. Fee wird ihr Auge vermutlich verlieren. Sie muss sehr bald operiert werden, denn Fee hat große Schmerzen. Da wir auf Spenden angewiesen sind, freuen wir uns, wenn Sie uns und Fee unterstützen möchten:
Hundeleben retten e.V.
Konto-Nr.: 191663
BLZ: 51361021
Volksbank Heuchelheim eG
Betreff: Fee
News : 12.11.2010
Fee ist gestern operiert worden und das Auge mußte leider entfernt werden. Die Tierärztin sagt aber, dass Fee in einem guten Zustand ist und noch einige schöne Jahre in Ihrem neuen Zuhause verbringen kann. Wer möchte dieser Zaubermaus zeigen, dass es auch gute Menschen gibt, die ihren Hund bis zum Ende lieben und behalten????
News: UPDATE 28.11.2010
Fee geht es sehr gut :-)
Sie blüht richtig auf und das Auge verheilt wunderbar.
Jetzt braucht sie nur noch ein tolles Zuhause indem sie die letzten schlimmen Jahre vergessen kann!!
Wer möchte dieser tollen liebevollen Hündin endlich das Zuhause geben auf das sie schon so lange wartet ?????

Vermittlung: Bundesweit – Aufenthaltsort: 57334 Bad Laasphe – (Vereins)-Sitz: 35394 Gießen

Organisation/Verein: Hundeleben-retten e.V.
Kontaktperson: Gertrud Hanis
Kontaktformular http://zergportal.de/baseportal/Hunde/Kontaktformular&Id=283561
Homepage: http://www.hundeleben-retten.de

Hier ist ihr Vermittlungsthread

viewtopic.php?f=384&t=26609&hilit=Fee

Tags: , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>