Rückblick: Allein in Andalusien 25.000 Galgos!

(Inhalte von www.greyhound-in-need.com werden nun übernommen).

Rückblick: Allein in Andalusien 25.000 !

Montag, 31. Dezember 2007
Rita von www.tierschutz-tarifaconil.org hat Folgendes geschrieben:
Das habe ich heute erhalten, schlimmer als ich gedacht habe. Die Zeitungsartikel sind zwar in
spanisch und von . Aber, allein in Andalusien 25.000 Galgos!!!

LG
Rita

pdf- Download: SPAINNewspaperarticle-LaVoz-Jan232007.pdf
pdf- Download: SPAINNewspaperarticle-LaVoz-Jan252007.pdf

Get Adobe Reader (pdf-Format)

Übersetzung:
(ohne Garantie)
Großes Dankeschön an Dominic (artur_ganate) für die Übersetzung:

Dominic hat Folgendes geschrieben: Die Zahl der getöteten oder abgegebenen erreicht momentan (Ende Januar/Anfang Februar)
ihren spektakulären Höhepunkt – alleinen 25000 in Andalusien und geschätzte 100000 in ganz
Spanien, was mit dem Ende der Jagdsaison zusammenhängt. Und die Schätzungen sind eher
das untere Ende dessen, was passiert.
Überall in Spanien, aber besonders in Andalusien, gibt es die fest verwurzelte Tradition der
Kaninchenjagd und der Jagd mit Galgos – erklärt Joaquín Reina von Ecologistas en Acción– und
die Mehrheit der Jagdbetreiber – rehaleros, galgueros und besondere (?) Jäger entsorgen die
verletzten Hunde oder die im Alter von über sieben Jahren, die die nicht mehr fähig zur Jagd
sind, durch ein blutiges System, ein “Benutzen und Wegwerfen”.
Umweltschützer sind der Überzeugung, dass die einzige Möglichkeit des Schutzes ein Verbot
aller Arten der Jagd mit Hunden sei und beklagen die Bevorzugung der jagdlichen Interessen
durch die öffentlichen Instanzen ungeachtet des Ley de Protección de Animales Domésticos
(Gesetz zum Schutz der Haustiere).
Aber sie erleiden nicht allein einen grausamen Tod, auch im Leben werden sie schlecht ernährt, zusammengepfercht und übel behandelt.
Nieves Orellana, Präsidentin der Protectora de Animales de Cádiz berichtet von 60 Galgos
und fünf im Refugio Kimba im selben letzjährigen Zeitraum, die solches erlitten hatten,
sich erholten und deren Problemlösung eine internationale Adoption war.

Aktuell - Weiterführende Links / Themen: Das Ende der Jagdsaison

Tags: , , , , , , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>