Greyhound Protection Review – 2008

Donnerstag, 5. Februar 2009
Zum Topic – -in-not.de HIER!

Protection Review – 2008

30.01.09
Als Antwort auf die jährliche Auszeichnung des GBGB haben wir eine Rezesion der Tierschutzkampagnen zur Rettung der in 2008 verfasst.
Wir hoffen, dass Sie mit uns der Meinung sind, dass es ein sehr erfolgreiches Jahr war, dass das Bewußtsein jedes einzelnen gewachsen ist und wir eine Vielzahl von weiteren Befürwortern erreicht haben, alle einzeln zu erwähnen wäre hier an dieser Stelle zu viel – aber ein riesiges Dankeschön an jeden Einzelnen von Ihnen .
Ihre Unterstützung – egal wie klein – hat dazu geführt, dass weit weniger Menschen bei teilgenommen und gewettet haben und viele Greyhounds ein liebevolles Zuhause gefunden haben. Bravo an Euch alle!
Bitte klicken Sie hier um die Rezesion zu lesen und zu erfahren, wie soviel in den letzten 12 Monaten erreicht werden konnte und wer mit dem Preis des Greyhound-Campaigner of the Year 2008 ausgezeichnet wird.
“Es ist erstaunlich was erreicht werden kann wenn man sich nicht dafür interessiert wer den Zuschlag bekommt”
Harry S Truman 1884-1972

http://www.greytexploitations.com/news

Januar
Tierschützer senden Neujahrs Grüsse per E-Mail an die Renn- und Wettindustrie mit dem Vorschlag, echte Windhundrennen durch virtuelle Windhundrennen zu ersetzen und unterstützen die Mail mit einem beigefügten Video … http://uk.youtube.com/watch?v=tKfgAYH5qTo&feature=channel_page

Beide Industrien lehnten eine öffentliche Reaktion ab – formell zumindestens

Greyhound Action hielt seine Demonstration bei der jährlichen Preisvergabe der Renn-Industrie ab und Dutzende von Demonstranten schrien laut und stolz für die Stimme der

Februar
Tierschützer beeinflussen erfolgreich die Cockermouth Stadträte bei ihrer Planung für ein neues Greyhound-Stadion und vereiteln diese Pläne .

http://www.timesandstar.co.uk/1.60034

März
Der Reporter Daniel Foggo von der Sunday Times veröffentlicht einen Tierkörper-Handel-Skandal bei dem eine Tierklinik in Essex im Rahmen ihrer Forschung gesunde Windhunde tötet und deren Organe an die köngliche Veterinärklinik

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/article3466712.ece

Die RSPCA reichen einen Report bei der DEFRA in Erwiderung auf die APGAW und Donoughue Berichte ein – in dem sie die Regierung anflehen, diese Berichte nicht als Planänderung zu nutzen, da es ein großer Fehler sein würde …. http://www.greyhoundcompassion.com/news-82.htm

Die Windhund Orga Greyhound Galore veröffentlicht ein warmherziges Video in dem die entsetzlichen Zustände der gezeigt wird aber auch wie diese wundervollen Geschöpfe nach ihrer Rettung ihre Seele wiederfinden … http://uk.youtube.com/watch?v=fIInZ80tnFo

April
Greytexploitations veröffentlicht als Antwort auf den in der Dogs Today gezeigten Bericht über Fernsehtierärztin Emma Milnes das Video: die magische Freundschaft zu den Greyhounds …

http://uk.youtube.com/watch?v=X3vkxtF2-bg&eurl=http://uk.youtube.com/my_videos_edit2

Das Greyhound-Rennen am Cheltenham-Festival wurde aufgrund einer Verbindung zwischen dem tödlichen Windhundvirus und der pferdeartigen Grippe abgesagt und wirft ein offensichtliches Gesundheitsrisiko zu den Pferden auf. Windhundschutzgruppen fahren damit fort, friedlich Flugblätter an die Renn-Besucher zu verteilen um tausende Pferderennenthusiasten auf die grausamen Zustände bei den Greyhound-Rennen hinzuweisen. Die Racing Post hat vor kurzem berichtet, dass 2009 kein beim Cheltenham Festival stattfinden wird.

Mai
Daniel Foggo beschuldigt aufgrund eines exellent recherchierten Berichtes die Renn-Industrie etwas davon gewusst zu haben, dass der größte Windhundzüchter in Großbritannien die gesunden Welpen, die nicht jagdtauglich oder zu langsam erscheinen, an die Universität von Liverpool für Forschungszwecke verkauft zu haben.

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/crime/article3908388.ece

Juni
Die RSPCA verfoltgen erfolgreich die ehemalige Windhundtrainerin Rebecca Hagger, die für das unnötige Leiden von drei Windhunden verantwortlich ist bzw. bei weiteren vier Windhunden sich nicht um die vernünftige Vermittlung gekümmert hat.

http://greytexploitations.com/greyhound-watch/trainer-guilty-of-cruelty

Die Kampagne “Rettet unser Stow” dreht sich im Kreis, die Greyhoundrenn-Gegner erreichen einen internationalen Appell, um die neuen Eigentümer des Walthamstow Stadions zu beeinflussen – L& Q – das Bewusstsein erwecken L& Q sich von allen Zukunftsplänen distanzieren um das Stadion nicht wiederzueröffnen . L& Q werden öffentlich gezwungen zu erklären, dass sie nicht mit der Ausführung des Renngeschäftes verbunden sind und diese Aussage schließlich herausgegeben haben um die Kampagne zu unterstützen …

http://www.lqgroup.org.uk/data/files/letter-walthamstow-stadium-707.pdf

Juli
Bei dem Greyhound-Erinnerungswochenende wurden an den Stadien Blumen niedergelegt um der 100tausenden von Windhunden, die in den Händen der Renn-Industrie sterben mussten, zu erinnern. Ebenso waren viele Straßenstände und öffentliche Vorträge dabei.

Der 12 Juli markiert den zweiten Todestag von Clash Nitro und Rent a Flyer`s von David Smith

http://greytexploitations.com/in-remembrance

Die aussagekräftige Ballade “Racing to Death” von Maria Daines und Paul Killington wird in Verbindung mit dem Jahrestag des Seaham Gemetzels und dem Windhund-Erinnerungs-Wochenende veröffentlicht ..

http://www.maria-daines.com/music-57.html

Der 16. Juli markiert den zweiten Jahrestag von Daniel Foggos Aufdeckung in der Sunday Times über das Seaham Gemetzel. Diese grausige Aufdeckung sendete Stoßwellen um die ganze Welt und hat die bisher drastischste Auswirkung auf die Abnahme der Windhundrennen gehabt.

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/article688422.ece?token=null&offset=0

August:
Der Greyhound Watch hat einen ausgezeichneten Artikel im “The Star” veröffentlicht, in dem gefragt wird ob das Sheffield´s Owlerton Stadion die gefährlichste Bahn in Großbritannien ist.

Großzügige Unterstützer spendeten eine erstaunliche Summe von £1.444 an Action for Greyhounds UK Gründungsmitglied Annie Boddey, die aus 12.000 Fuß einen Fallschirmsprung machte um so dringend benötigtes Kapital aufzubringen .

Greyhound Watch veröffentlicht einen weiteren gut recherchierten Artikel über Trainer, die ohne weitere Kontrollen Ex-Renn-Hunde einfach abgegeben haben und die neuen Besitzer mit ihnen machen konnten was sie wollten …

http://www.dogmagazine.net/archives/727/greyhound-homing-scandal/

September:
Greyhound Action Schottland wurde während der jährlichen Konferenz des SNP von zwei seiner jüngsten Unterstützer – Finleigh und Kalya Wells vertreten. Die zwei Schwestern wurden von Christine Grahame MSP darüber interviewt, warum für die Stimmberechtigten von Morgen wichtig ist ..

http://greytexploitations.com/how-you-can-help/greyhound-action-scotland

Oktober:
Das Reading Stadion schloss endgültig seine Türen und Greyhounds UK fängt mit der Überwachung und Analyse der durch den Stadionsschluß betroffenen Windhunde an.

http://www.getreading.co.uk/news/s/2037701_end_of_the_track

Greyhound Action ließ einen ausgezeichneten Artikel in der Zeitschrift Dogs Magazine veröffentlichen, der darüber berichtet wie Frisby Foreman während eines live im Fernsehen übertragenen Rennen im Belle Vue Stadion stürzte und aus unwirtschaftlichen Gründen euthanisiert wurde.. Der Artikel erzeugte viele hitzige Debatten zwischen den Befürwortern der Renn-Industrie und den Windhund-Schutz-Propagandisten.

http://www.dogmagazine.net/archives/1133/renewed-calls-for-greyhound-racing-at-stadium/

Jean Snelling nahm am Dublin Marathon teil und erzielte dadurch große Spendeneinnahmen für die Arbeit der Greyhound Action.

November:
Daniel Foggo berichtet über eine schreckliche alte Tradition, dass gesunde Windhunde an den Höfen des Abdeckers geschlachtet werden, sobald sie ihre Nützlichkeit verloren haben.

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/article5063056.ece?Submitted=true

Annete Crosbie OBE ließ einen anspruchsvollen Brief in der Racing Post veröffentlichen – infrage stellend warum die Industrie an einer Analyse über den Verbleib der Windhunde von Walthamstow nicht interessiert sei und mit der Aufforderung für mehr Informationen in der Öffentlichkeit
Greys2k-USA kämpfen erfolgreich mit den Menschen aus Massettusetts, die ‘JA’ zu einem Windhundrennen-Verbot sagen- dies ist der erste Staat der so auf der Grundlage der Bürgerstimmen reagierte …

http://www.boston.com/news/local/breaking_news/2008/11/question_3_setu.html?p1=Well_MostPop_Emailed4

Daniel Foggo berichtet über den Skandal in dem ein Trainer imbolviert ist, der zugibt 23 Windhunde über eine Zeitdauer von nur 10 Monaten fertig gemacht zu haben. Sowohl William Hills als auch der NGRC entscheiden sich dafür, internen Informationen nachzugehen und den suspendierten Manager, der wegen Betrug suspendiert wurde, vor ein öffentliches Strafgericht zu stellen.

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/crime/article5162657.ece

Dezember:
ISAERA produzieren einen hervorragenden kurzen Dokumentarfilm über die Tia Windhund- und Lurcher-Rettung – auch um die Wichtigkeit der bevorstehenden öffentlichen Beratungsperioden für die sekundäre Gesetzgebung hervorzuheben. http://uk.youtube.com/watch?v=U2zlPSAxJ3s

Der Nikolaus kommt dieses Jahr schon früher mit guten Nachrichten in der Form, dass im Greyhound Star über einen riesigen Rückgang der Besucherzahlen berichtet wird – mehr als 20 % und mit der Voraussage dass viele Stadien gezwungen sind, ihre Renntage während der Wochenmitte ab dem neuen Jahr ausfallen zu lassen. Diese Vorhersage nahm nur ein paar Tage in Anspruch bis sechs Stadien bekanntgaben, dass sie diese Schließung während der Woche verwirklichen.

Großes Dankeschön an Marion für die Übersetzung!

Tags: , , , , , , , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>