SOS ARCA DE NOE CORDOBA

Zum Thema HIERQuelle und Zitat: http://www.sos-galgos.net

Das kleine Tierheim ist total überfüllt, gerade versuchen die Tierschützer Plätze für 60 zu finden und in die städtische Perrera, die einschläfert, kommen immer neue hinzu. Sie können diesen normalerweise nicht helfen, ihr kleines Tierheim bietet eigentlich nur Platz für 29 Tiere und schon jetzt beherbergen sie 40 . Sie haben weder Platz um die vielen unterzubringen noch die finanziellen Mittel und sie in einer Tierpension unterzubringen könne sie sich nicht leisten. Sie wissen, in ganz ist die Situation nicht besser, aber sie brauchen dringend Hilfe. Jeden Tag kommen neue Notfälle hinzu, jede Woche 2 oder 3 angefahrene Hunde. Schon jetzt schulden sie dem Tierarzt 4500 €. So können sie nicht weitermachen, aber sie können auch nicht die Augen verschließen. Die Behörden helfen nicht, seit einem Jahr versuchen sie, mit der Bürgermeisterin von Cordoba einen Gesprächstermin zu vereinbaren.
Bild
Bild
Nur mit eurer Hilfe kann die Arca de Noe weitermachen, sie braucht Unterstützung bei den Adoptionen, Wurmkuren, Medikamente (Allopurinol, Doxycyclin, Amoxicyclin) und Geld um die Tierarztrechnungen zu bezahlen.

ARCA DE NOE CORDOBA

Asociación El Arca de Noé de Córdoba
IBAN: ES7420240197913300000555
SWIFT: CECAESMM024
Bank Cajasur

Patricia Tel. 0034 699182576
AngélicaTel. 0034 659603310
Javi Tel. 0034 619902607
elarcadenoecordoba@gmail.com
andune76@gmail.com

http://galgo-in-not.de/forum/gesperrt//elarcadenoecordoba/
http://www.arcanoecordoba.es

Bild
Bild

von Naval am Di Apr 01, 2008 11:00 pm

Diese Mail habe ich heute von Patricia von El Arca de Noe erhalten:

!!Hallo an Alle !!

¡¡Wir möchten uns Bedanken¡¡

¿Warum?

An alle Tierfreunde die welche in Adoption genommen haben. Weil wir jetzt wissen das sie Wohlauf sind, das können wir an den Fotos wahrnehmen die uns wöchentlich zugesendet werden. Wir sind sehr glücklich, weil Sie nach vielem Leid endlich ein Gutes Heim und Eignetümer gefunden haben.

Danke an Alle die Tiere mögen.

Bei uns in Spanien ist es leider nicht so, weil die Stadtämter, Rahthaus und Behörden keine Korntolle über die Eigntümer haben deshalb möchten wir auch einen Rettungsruff aus “CORDOBA, ANDALUSIEN, SPANIEN” senden.

!Wir sind überfüllt¡ Wir haben 60 und leider kommen immer mehr in die Stätische Hundekammer. Das heist das Sie alle getötet werden. Wir haben leider nur Platzt für 29 Hunde und die anderen Tiere leben zeitweise in unsernen Wohnungen, weil wir leider keinen Platzt für Sie woanders haben bis wir Ihnen ein gutes Heim suchen. Wir dachten auch an Hundeherberge aber die kosten uns pro Tag und 10 Euros und überfordern unsere ekonomischen Ansprüche.

Wir brauchen dringend Hilfe. Wir wissen das halb Spanien in der selben Situation ist, aber jeden Tag bekommen wir mehr Tiere oder Anrufe von welchen die angefahren sind. 4500 Euros an Tierarztschulden, Stadtämter, Behörden und das Rahthaus bringen uns mehr Probleme als Hilfe. Seit einem Jahr versuchen wir Erfolglos uns mit der Bürgermeisterin zu versammeln, weil Sie unsere Hundeherberge wegen illegaler Parzelle schliesen wollen, Trotz allem, können wir dieser Situation nicht den Rücken wenden.

Deshalb brauchen wir Hilfe um weiterzumachen; mit Adoptionen, Material, Schädlingsbekämpung, Medikamente (Allopurinol, Doxicicilina, Amoxicilina,…) Geld für die Tiertarztschulden.

Tags: , , , , , ,

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>